TBS Steuerberatungsgesellschaft

Leistungen für Profisportler

Wissen, wie das Spiel läuft

Unser Service für den Profisport

Der Profisport hat neben spektakulären sportlichen Erfolgen viele wirtschaftliche Facetten. Der Sportler steht im Mittelpunkt, um ihn herum Manager, Vereine, Sponsoren, Vermarkter und Unternehmen der Sportbranche. Da geht kaum etwas ohne steuerlichen und rechtlichen Beistand, wenn man Risiken vermeiden und den finanziellen Erfolg des sportlichen Einsatzes auch sichern will.

Deswegen unterstützen und beraten wir Profisportler in allen steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen des Sports bei der Gestaltung von Verträgen, der Steuerberatung, Steuergestaltung, der Vermögensplanung und dem wirtschaftlichen Existenzaufbau, während und nach der sportlichen Karriere.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Steuerliche Beurteilung von Spielereinsätzen
  • Transfers / Leihe / Spielervermittlung / Lizenzspieler
  • Erstellung und Überprüfung der Arbeitsverträge von Berufssportlern
  • Teilnahme und Einkünfte aus Sport-Events
  • Gesellschaftsrechtliche Fragestellungen
  • Einkünfte aus Rechteverwertung in den Medien / Bildrechte-Vermarktung
  • Werbeverträge mit nationalen und internationalen Sponsoren
  • Steuerliche Beratung bei Vermögensanlagen
  • Erwerb und Vermietung von Immobilien
  • Steuerberatung und Steuererklärungen
  • Abrechnung und Buchhaltung zu allen Aktivitäten

Sportlicher Erfolg, Steuern und Recht

Steuerliche Fragen

Wie jeder Arbeiter, Angestellter oder Selbstständiger zahlen Sportler Einkommensteuer für alles, was sie verdienen. Erfolgreiche Sportler erzielen in der Regel aber auch Einkünfte aus gewerblicher Tätigkeit. Darunter fallen z. B. Einnahmen aus der Werbung und aus Sponsorverträgen, Autogrammstunden, aus Start- bzw. Antrittsgeldern und Siegprämien, Ablösesummern oder Abfindungszahlungen.

Stellt der Sportler selbst seine Einnahmen von seinem Ausrüster oder Einnahmen von Werbepartnern in Rechnung, fällt auch Umsatzsteuer an. Der Fiskus beteiligt sich gerne und mit viel Interesse an allen Einkünften. Steuererklärungen müssen deshalb im Einklang mit guten Verträgen stehen, sonst kann es zu bösem Erwachen kommen. Zu beachten ist auch, dass alle Aufwendungen, die der Leistungssport mit sich bringt, im Einzelfall durch Belege und Quittungen nachgewiesen werden müssen. Bedingt durch die Höhe der Einnahmen ist in der Regel eine Buchhaltung erforderlich.

Steuern weltweit

Sportler, die in Deutschland ihren Wohnsitz haben, aber im Ausland spielen, werden in Summe nach ihrem Welteinkommen besteuert. Werden im Ausland Einkünfte erzielt, werden sie meistens auch in dem Staat besteuert, in dem der Sportler tätig war. Um eine doppelte Besteuerung zu vermeiden, hat die Bundesrepublik mit vielen Staaten ein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen, sodass bereits im Ausland gezahlte Steuern auf die deutsche Steuerbelastung angerechnet werden können. Die Anrechnungs- und Erklärungsmethodik bedarf aber einer genauen Kenntnis der jeweiligen Rechtslage. Entscheidend ist auch, ob z. B. das Fussballspiel im EU-Ausland oder in einem Nicht-EU-Staat stattgefunden hat. Die Finanzverwaltungen arbeiten inzwischen weltweit über ihren elektronischen Informationsaustausch zusammen und können Einkünfte dadurch genau überprüfen und die Besteuerung sicherstellen.

Wohnsitzverlagerung in Niedrigsteuerländer

Die früher beliebte Verlagerung des Wohnsitzes ins Ausland führt heute kaum zu einem Erfolg. Denn die Nachteile einer Wegzugsbesteuerung, die mögliche Aufgabe von Persönlichkeitsrechten und die Mehrkosten für Reisen und Hotelaufenthalte stehen in keinem Verhältnis mehr zum finanziellen Vorteil. Einkünfte werden im Wesentlichen dort versteuert, wo sie entstehen. Eine Umgehung des deutschen Spitzensteuersatzes ist deshalb kaum noch möglich.

Investitionen

Erfolg kann ganz viel in Bewegung setzen und Geld verlangt nach Investitionen, Sicherheit, denn die Karriere ist leistungs- und altersbedingt nur kurz und es gilt, für die Zeit danach ein wirtschaftliches Polster anzulegen, das man weiterentwickeln und von dem man gut leben kann.

Diversifikation ist der Idealzustand. Dazu gehören ein Wertpapierdepot, Investitionen in Immobilien, Beteiligung an Immobilien und Unternehmen, Gründung einer gewerblichen oder freiberuflichen Existenz entweder schon während der aktiven Laufbahn oder erst am Ende.

Rechtsfragen – „Von der Wiege bis zur Bahre Verträge und Formulare“

Noch bevor Sie das erste Tor schießen muss im Vertrag die arbeitsrechtlichen und damit die steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Seiten geklärt werden. Es geht um die Frage: Sind Sie Arbeitnehmer des Vereins, also weisungsgebunden, ohne unternehmerisches Risiko mit festen Bezügen, Urlaubsanspruch und Absicherung im Krankheitsfall oder selbstständig oder beides zusammen?

Der Lizenzvertrag mit dem Club, der Vertrag mit dem Sponsor, der Lizenzvertrag für die Werbeeinnahmen, der Gesellschaftsvertrag für das eigene Unternehmen. Es gibt keinen Vertrag ohne wirtschaftliche und gleichzeitig steuerliche Folgen. Schon kleine Fehler können nachteilige Auswirkungen haben. Aus diesem Grund überprüfen wir nicht nur die steuerlichen Voraussetzungen, sondern innerhalb unserer Kooperation mit unserem Anwaltsbüro Spelters & Partner auch den wirtschaftlichen und rechtlichen Teil von Verträgen.

Quicklinks

Wir für Sie

Eindhovener Str. 56
41751 Viersen

Infos & Tools

Mandanteninformationen

Infoportal

Immobilienportal

Kontakt

TBS Steuerberatungsgesellschaft mbH

Eindhovener Str. 56
41751 Viersen

Beratungsstelle Mönchengladbach

Bismarckplatz 9
41061 Mönchengladbach

Tel: 02162/361910
Fax: 02162/3619199
Mail: kanzlei@tbs-steuern.de